Autor:innen im Netz

Monat: Oktober 2021

Halloween-Lesung am 31.10.21 um 20 Uhr – online!

Wie könnte man eine Halloweenlesung gruseliger beginnen als mit einer Weihnachtsgeschichte?
Darauf folgen Gewalt, Leichen, Halluzinationen, abermals Gewalt, ein Labyrinth, ein tragikomisches Telefonat und zum Abschied sage ich nicht leise Servus.

Programm
Mario Bartling: Der kleine Floh
Ingo S. Anders: Für immer
Alexander Hörl: Tränen eines Monsters
Ingo S. Anders: Irre gesund
Grit Stange: Gefangen
Ingo S. Anders: Herr Otto Mayer
Ingo S. Anders: Tschüss.

Ich bin schon total gespannt, was für Kulissen Barlok Barbosa für uns basteln wird, und freue mich richtig auf unseren großen Abend!

Meine Geschichten stammen alle aus „Tobaksplitter – Facetten meiner Persönlichkeit“, meiner Sammlung kurzer Geschichten.

Termin: Sonntag, 31.10.21 um 20 Uhr

Ton über den Discord-Server der Brennenden: https://discord.gg/P3x79Xw
Live Video Übertragung auf youtube unter https://www.youtube.de/brennendebuchstaben
SLURL: https://maps.secondlife.com/secondlife/Port%20Genieva/51/108/22

Falls ihr selbst keine Zeit oder Lust habt, aber uns unterstützen möchtet, dann teilt doch die Einladung mit denen, die sich für eine solche Halloweenlesung interessieren könnten! Die Leute, die ihr kennt, die kennen vielleicht jemanden …

Vielen Dank!
Euer Ingo

Rezension „Der Kuss des Engels“ von Sara Lucas

Titel: Der Kuss des Engels

Autor: Sara Lucas

Verlag: Piper

ISBN: 978 – 3 – 492 – 70205 – 8

Preis: 19,95 €

Zur Autorin sind lediglich einige Informationen auf der Homepage von Piper zu finden (Sarah Lukas Bücher & Biografie | PIPER) sowie in dem Einband des Buches zu finden.



Inhalt/Handlung des Buches



Sophie ist nach dem Tod ihres Verlobten Rafael nach Paris gekommen um sich mit einer Weiterbildung der französischen Sprache abzulenken und ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben. Eines Abends ist Sophie, die bei einer älteren Dame untergekommen ist, unterwegs und meint auf einem Boot ihren verstorbenen Velobten gesehen zu haben.

Eine intensive, aber auch verstörende Suche beginnt für Sophie, trifft sie auf Jean. Dieser hilft ihr aus einer Situation, die für Sophie hätte mehr als nur gefährlich ausgehen können.

Je mehr Tage vergehen umso mehr gerät die junge Frau immer weiter in den Strudel zwischen Gut und Böse.



Eindruck und Fazit



Ich habe mich bei diesem Buch auf eine Aktion unserer Buchhandlung Vorort eingelassen, die beinhaltete eine ähnliche Organisation wie „Die Tafel“ zu unterstützen. Eine Art Blind Date sozusagen.

Mich faszinierte auf des Einschlages der Begriff Fantasy. Als ich dann zu Hause das Buch auspackte, musste ich feststellen, dass es sich zusätzlich um einen Liebesroman im Fantasygenre handelte. Eigentlich nicht ganz so meins.

Trotz meiner Vorurteile begann ich zu lesen und war doch positiv überrascht. Denn der Schreibstil der Autorin ist flüssig und hilft in der Geschichte zu bleiben.

Um jedoch bei der Wahrheit zu bleiben, zählt das Buch nicht zu meinen Favouriten.

Ist jedoch jemand an Liebesgeschichten mit einer Würze Fantasy interessiert, kann ich das Buch dem- oder auch derjenigen nur empfehlen.

© 2021 Schreibkommune

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Mehr erfahren