Bei ihrer Lesung, die ich über Instagram verfolgt habe, stellt Farina de Waard den zweiten Teil ihrer „Zeilen aus Tyarul“ vor.

Diesen Teil einer Kurzgeschichtensammlung kann man ebenso wie die Printausgabe ab 12.7.2021. Vorbestellen kann man beide Ausgaben bereits ab dem 12.5.2021.  Die Vorbestellungen können über alle zur Verfügung stehenden Lokalitäten vor Ort oder auch im Internet.

Wer es ein wenig persönlicher mag, kann sich die Bücher von Farina de Waard auch über ihre Homepage fanowa.de bestellen. Bei letzterer Variante gibt es sogar eine Widmung der Autorin hinzu.

Zudem hat sie die Chronologie, der von ihr geschriebenen und erschienen Büchern vorgestellt. Eine gute Information um die bereits erstandenen Bücher im Regal aufzustellen. Oder aber auch eine gute Orientierung für Interessierte, die sich überlegen ihre Werke zu kaufen.

Zu den Romanen und erschienen Titeln:

Bei den „Zeilen aus Tyarul“ handelt es sich um eine Sammlung aus Kurzgeschichten, die zwischen den Handlungen von „Zayda“ und der Reihe „Das Vermächtnis der Wölfe“ spielen. Hier werden die ein oder anderen Charaktere aus den bereits erschienen Büchern ein wenig näher beleuchtet. Ich muss dazu sagen, dass mich die Kurzgeschichten über die Ratken am meisten gefesselt haben und es noch immer noch tun.

Kleine Anmerkung zu Tyarul:

Die Geschichten und Romane sind in Tyarul angesiedelt, die eine Parallelwelt zu der unserigen darstellt. Der Unterschied zwischen den beiden Welten liegt darin, dass die Entstehung und auch die  Nutzung von Magie in Tyarul, diese Welt besonders macht.

 

Nun aber zu der Lesung.

Farina de Waard hatte sich für die Lesung einen Text aus ihrem zweiten Teil „Zeilen aus Tyarul“ ausgesucht.
Bei dieser Geschichte geht es um Ikar, einen Netzjäger, der von einer „Jagd“ zurückkehrt und das mit einem Trupp von Sklaven im Schlepptau. Die Begrüßung von seiner Sippe ist jedoch recht unterkühlt. Bei einem Aufeinandertreffen mit dem obersten Führer kommt es nicht nur zu einer Herausforderung zu einem Kampf zwischen Ikar und dem Führer.

 

Wie es jedoch ausgeht, sollte man doch selbst lesen.

Also meine Empfehlung diese Kurzgeschichtensammlung im Juli zu kaufen.

 

Hier ein paar Links, die man für Vorbestellungen ebenso nutzen kann:

 

Homepage:                                                fanowa.de

Facebook:                                                  Farina de Waard – Fanowa – Suchergebnisse | Facebook

Instagram:                                                  farina_de_waard