Autor:innen im Netz

Die Schreibkommune

Willkommen in der Schreibkommune!

Nun haben wir bereits den zweiten Siegerbeitrag aus dem Schreibwettbewerb der Schreibkommune veröffentlicht. Peter Biro und Nele Breyer, der erste und die zweite Gewinner:in unseres Schreibwettbewerbs, sind mit ihren Beiträgen in der Schreibkommune online gestellt worden.
Schon ist er da – der dritte Siegtext und wie die anderen zwei Siegertexte, einer Siegerin würdig – welcome Emily.

Über das Hobbyschreiben – Der Weg zur Lichtung von Emily Lotz

Der Waldboden verschluckte jegliches Geräusch meiner Schritte. Mein Atem ging schwer und ich rang nach Luft. Ich kannte diese Strecke. Und ich wusste, wo sie endete. Bei dem Gedanken daran, bekam ich eine Gänsehaut und trotzdem rannte ich unbeirrt weiter. Möglicherweise lag es auch daran, dass ich keine Kontrolle über das Geschehen hatte. Meine Füße […]

Posted in Schreibwettbewerb 2021, Wettbewerb1 | Leave a comment

Zwischen den Welten – Nele Breyer

Das Feuer tanzte im goldschwarzen Reigen über die Wände. Nur sein knackendes Flüstern füllte die Stille. Die Welt war verstummt und weit fortgerückt in die lichtlose See der Nacht. Worte einer längst vergessenen Sprache auf den Lippen, beugte Boranú sich näher über die Flammen und sie ließen die Runen über seine Haut kriechen. Der flimmernde […]

Posted in Schreibwettbewerb 2021, Wettbewerb1 | 2 Comments

Lösung der Schreibblockade mit Qwertz – Peter Biro

Der von Schaffenskraft nur so strotzende Hobbyschreiber setzt sich in bester Absicht vor den Computer, um eine knallend lustige Kurzgeschichte zu schreiben. Dabei soll ein wirklich gelungenes Stück Literatur mit gesellschaftskritischen Untertönen entstehen, das obendrein auch noch unterhaltend ist. Der routinierte Schreiber sorgt für bestes Dichtungsambiente. Dafür lässt er die Jalousien halb herunter, um die […]

Posted in Allgemein, Schreibwettbewerb 2021, Wettbewerb1 | Tagged , , , | 6 Comments

Das ist die Schreibkommune

Die Schreibkommune – das sind Autorinnen und Autoren unterschiedlichster Herkunft und unterschiedlichsten Alters mit unterschiedlichsten Ideen, die eines verbindet, ihre Liebe zum Schreiben.

Sie erzählten Geschichten, lange bevor sie das erste Wort schreiben lernten; doch erst wenn sie ihre Geschichten auf Papier festhalten, gewinnen diese an Dauer und werden für sie zu einem Medium Ihrer Auseinandersetzung mit sich selbst.

Wer beginnt, seine Erlebnisse und Erfahrungen niederzuschreiben, bringt sich selbst, seine besondere Art, die Welt zu sehen, damit zum Ausdruck.
Schreibkommune

Wenn Du schreiben möchtest und noch nicht weißt, wie Du anfangen sollst, wie Du Deinen Figuren Leben einhauchen kannst oder wie lange Anfang und Ende voneinander weg liegen, dann bist Du in der Schreibkommune genau richtig.

Bevor Du Dich allerdings in der Schreibkommune verirrst, möchten wir Dir hier einen kurzen Überblick geben.

Startseite   – hier erfährst Du mehr über die Schreibkommune

Blog  –  unsere Beiträge, in der neuesten Reihenfolge

Schwerpunkte – wähle im Menü aus was Dich interessiert, Sci-Fi? Fantasy?

Über uns – lerne hier unsere Autorinnen und Autoren kennen

Schreib-Forum – hier kommst Du in unseren Heimathafen Schreib-Forum

Kontakt  – wenn Du mit uns Kontakt aufnehmen möchtest

Datenschutz – Dein Datenschutz ist uns wichtig – informiere Dich darüber


Du hast Fragen rund um das Autorenleben? Stelle sie und wir versuchen alles, um Dir zu helfen.

Du bist unsicher darüber, wie Du vorgehen sollst? Schau Dir die Beiträge unserer Autorinnen und Autoren an und leite das Beste für Dich daraus ab.

Melde Dich an für unseren Newsletter und erfahre, was in Sachen Schreiben alles abgeht bei uns – in der Schreibkommune.

Wo jedoch üben wir das alles? Wir sind alle Mitglieder des Schreib-Forums. Dort finden wir uns in unserer Freizeit zusammen und schreiben in den unterschiedlichsten Konstellationen, Geschichten und Gedichte, die wir dort anderen zum Lesen geben. Wir sammeln im Schreib-Forum Kommentare und auch Kritiken an unseren Schreibversuchen und gestalten so die Artikel, die ihr hier finden könnt.

Komm doch mal vorbei und lerne uns dort kennen. Am besten mit Deinen Geschichten und Gedichten, an denen wir dann konstruktiv zusammen arbeiten können.

Eines ist uns auch noch wichtig. Wir schreiben mit sehr viel Engagement und würden uns freuen, von Dir zu lesen, wie Du unsere Geschichten und Erzählungen findest. Kommentiere doch auch mal was – es ist ganz einfach. Am Ende eines jeden Textes kannst du einen Kommentar hinterlassen – Dankeschön!

4 Kommentare

  1. Dirk Trumpfheller

    Ich schreibe Texte und Gedichte und möchte gerne an das Schreiben einer Geschichte wagen. Ich wünsche mir konstruktive Kritik im Geben und Nehmen.

    • Andre Marto

      Hallo Dirk,

      schön, von Dir zu lesen. Vielen Dank für Deinen Kommentar.

      Ich kann Dich gut verstehen, dass irgendwann die Idee reift, eine Geschichte zu schreiben.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass Du in unserem Forum – den Link findest Du oben in der Menüzeile, gut aufgehoben bist. Dort entstehen jeden Tag wunderbare Texte und sogar ganze Romane. Du bekommst Textkritiken und Tipps und Hinweise frei Haus.

      Komm doch einfach vorbei,
      Grüße
      Andre

  2. Virginia

    Hallo,
    ich bin noch ganz am Anfang und habe Schwierigkeiten dabei aus der Flut von Impulsen und Ideen heraus zu kristallisieren, welche tatsächlich etwas taugt, sie weiter auszubauen und sie dann auch tatsächlich literarisch umzusetzen. Der innere Kritiker schreit immer viel zu laut und entmutigt mich. Zudem bin ich mir auch noch nicht sicher welche Gattung und welches Genre ich wählen sollte und könnte da ein wenig individuell abgestimmte praktische Orientierungshilfe gebrauchen. Vielleicht könnte ich das im Gespräch mit anderen herausfinden?

    • Andre Marto

      Hallo Virginia,

      Du beschreibst einige der schlimmsten „Schreibblockaden“ u.a. zu viele Ideen zu haben um diese geordnet aufs Papier zu bringen.
      Vielen Autor*innen geht es oft umgekehrt. Sie möchten eine tolle Geschichte schreiben, haben aber keine Ideen.

      Schreib doch einmal Deine Ideen – oder die wichtigste davon auf und fange in einer Art Mindmap an, Stichpunkte um diese Idee herum zu sammeln.

      Eine weitere Frage ist, was liest Du denn am liebsten? Wenn es Dir im Fantasybereich (z.B.) gut gefällt, denke doch mal an den letzten Roman zurück, den Du gelesen hast – wie gut würde Deine Idee dort hinpassen?

      Gib dem inneren Kritiker so wenig wie möglich Spielraum – das ist vor allem eine Frage der Erwartungshaltung – versuche keinen Bestseller von 0 auf 100 zu schreiben. Versuche keinen Klischees zu folgen. Schreibe nicht um Tausenden von Lesern zu gefallen. Schreibe nur für Dich, ganz egal aus welcher Perspektive und mit welcher Erzählstimme.

      Wenn Du etwas zu Papier (oder digital) gebracht hast, zeige es anderen um deren Meinung und sicher Ratschlägen einzuholen.
      Ein guter Platz ist unser https://www.schreib-forum.de

      Viel Glück bei Deinem bestreben den Schreibbann zu brechen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbedingungen, nur so können wir Dich und uns schützen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2021 Schreibkommune

Theme von Anders NorénHoch ↑

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  Mehr erfahren