Wir <3 unser Schreib-Forum!

Ich hatte letztes Jahr mal im Schreib-Forum in die Runde gefragt, was die Nutzer besonders schätzen.

Hier lasse ich einige zu Wort kommen:

Zitat 1:

Was ich am Forum am meisten schätze, ist die Gemeinschaftlichkeit.
Alle hier wissen aus eigener Erfahrung, wie es ist zu schreiben. Es gibt ein große Bereitschaft, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen. Hat jemand eine schwere Zeit, findet sich immer jemand mit tröstenden oder aufbauenden Worten. Das gibt mir ein sehr gutes Gefühl, ein Gefühl von Heimat. Auch die Admins hier leisten großartige Arbeit, lassen sich ständig neue Aufgaben für uns einfallen und halten den Laden am laufen. Es ist mit Abstand das beste Forum, in dem ich je war. Danke dafür!

Mit gefällt am Forum die Gemeinschaft und die Toleranz.

 

Zitat 2:

Wenn ich bei den Schreibübungen mitmache, meinen Text poste und dann die anderen Texte zu der Aufgabe lese,
wie oft würde ich da meinen Text am liebsten sofort wieder entfernen.
Wie grottenschlecht, kein Mensch wird das lesen und schon gar nicht kommentieren……..sind so meine Gedanken dazu.
Doch dann bemerke ich, dass sich überraschenderweise doch welche die Zeit nehmen, um den Text zu lesen und sogar zu kommentieren,
und das nie abwertend.

Für mich ganz wichtig ist das Lesen der Kommentare zu den unterschiedlichsten Geschichten.
Dadurch ist mir schon viel Wissenswertes vermittelt worden.
Die Anregungen, die oft ganz gegensätzlichen Sichtweisen und Interpretationen.
Ich habe gelernt, vieles aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Zusammengefasst:

Eine Gemeinschaft, die aus den unterschiedlichsten Menschen besteht, die sich gegenseitig helfen und unterstützen,
in der auch jene toleriert und integriert werden,
die weit davon entfernt sind, ein Profi-Schreiber zu sein.
Der freundliche, respektvolle Umgangston, der hier herrscht.
Zu den Fragen, die rund um das Schreiben auftauchen, findet man in vielen Threads Antworten.

Ein Forum, das von den Admins hervorragend geleitet wird, die viel Zeit und Energie investieren, damit alles reibungslos abläuft.
Danke @Hobbyschreiber und @Gaia Athanasia

 

Zitat 3:


Ich finde, unser Forum ist vielseitig und bunt, tolerant und familiär, ernsthaft und humorvoll – alles am richtigen Fleck.
Das Forum – das sind wir Frauen und Männer, jung und alt, verbunden in einer gemeinsamen Leidenschaft, in gegenseitiger Achtung.

Ich schätze besonders
– all die echten und wahren Feedbacks, niemals verletzend.
– die hochkarätigen Texte, die mich anspornen und mich hoffen lassen, sie könnten auf mich abfärben.
– das gegenseitige Vertrauen, die persönliche Freiheit
– die abwechslungsreichen und lehrreichen Übungen
– die Tipps und Erfahrungen der Erfahrenen

UNSER Forum

 

Zitat 4: 

Leider fehlt mir augenblicklich die Zeit, mich sonderlich am Forum zu beteiligen.
Ich kann nur sagen, dass ich ohne das hervorragende Feedback niemals so viel gelernt hätte.
Ich hätte mich auch nie getraut, an Schreibwettbewerben teilzunehmen und siehe da, es hat schon mehrfach geklappt. Was kann man mehr erwarten?
Wir mögen keine Star-Autoren sein, doch könnte ich mir bei dem ein oder anderen vorstellen, dass er/sie/es/… es eines Tages schafft. Ich drücke uns allen die Daumen und genau das ist es, was dieses Forum ausmacht. Jeder ist für jeden da.
Da der Fisch bekanntlich vom Kopf her das stinken anfängt, was im Falle dieses Forums nicht so ist, der größte Dank an die Admins!!!

 

Zitat 5:

erstens – ich mag den persönlichen freundlichen achtungsvollen intelligenten und oft witzigern umgangston der hier gepflegt wird
zweitens – ich schätze meine mitschreiberlinge sehr weil sie zweifel an meinen texten in die richtigen worte packen so daß ich entspannt darauf eingehen kann – und nicht zuletzt weil viele meine texte mögen
drittens –ich mag die anregungen zum schreiben durch die verschiedenen schreibvorgaben – ich brauche zum schreiben einen anlaß oder (zeit)druck – oder ein (selbstgewähltes) projekt (das aber wegen akuter trägheitsanfälle oft nur schleppend vorankriecht)
viertens – ich schätze die forenleitung sehr – danke für die seinerzeit herzliche aufnahme und die unermüdliche arbeit die ihr leistet und die gute atmosphäre die hier insgesamt durch die vernünftige gelassene leitung des forums erzeugt wird

 

Meine eigene Antwort:

Ich kann mich da nur anschließen. Vor vier Jahren fing ich hier als Noob an, wollte aber unbedingt einen Roman schreiben. Jetzt ist der erste Roman (in Rohfassung mehr oder weniger) abgeschlossen, der zweite und dritte in Arbeit und ich habe sogar schon mein erstes Buch veröffentlicht, eine Sammlung kurzer Geschichten.
Die gemeinsamen Schreibübungen haben mir total viel Spaß gemacht – vor allem das Schreiben gegen die Zeit – und ich habe auch im Bereich kurzer Geschichten noch einmal enorm profitiert und mich durch die konstruktiven Rückmeldungen weiterentwickeln können.
Mit meinen Romanen war ich in den Schreibprojekten, ein nochmals geschützter Bereich, in dem nur diejenigen lesen können, die ebenfalls ihre Romane dort bearbeiten. Das hat mir sooo viel geholfen, denn ein Roman ist doch eine ganz andere Hausnummer als eine Kurzgeschichte. Anfangs hatte ich ein falsches Erzähltempo und bin total durch die Handlung gehetzt, da habe ich mich enorm verbessert. Auch was das Plotten angeht, durfte ich von den Erfahrungen anderer profitieren.
Es ist ein Geben und Nehmen, so wie das sein sollte.

Mehr über mich übrigens auf meiner Über-mich-Seite, falls ihr sie noch nicht entdeckt habt. 🙂

Ich wünsche euch eine gute Zeit!

 

Mein Blog. Folgt mir auch auf Instagram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbedingungen, nur so können wir Dich und uns schützen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.