Nordliebe

Untergang kleidet den Horizont.
Quellwolken bluten wie Venen
auf Dünenwiesen in grün und blond.
Nordwind bewegt die Szenen.

Möwenlärm könnte nicht schöner sein.
Fischzähne schmücken die Brandung,
die Meer aus Wasser auf Meer aus Stein.
Körner reiben Verwandlung.

Farbschatten ziehen Laternen lang.
Sandfluten riechen nach Regen.
Die Leuchtturmbänke nach Algentang.
Wellen modern an Stegen.

Fahrräder knacksen den Muschelweg.
Flugdrachen fallen zu Boden.
Das Salz frisst genüsslich den Kuschelsteg.
Keiner hat sich belogen.

by Lina Dinc

One Reply to “Nordliebe”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte akzeptiere unsere Datenschutzbedingungen, nur so können wir Dich und uns schützen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.