Was ist erzählenswert?

Ich hatte den Eindruck gewonnen, ich wüsste nicht so recht, welche Stellen einer Geschichte man ausführlich erzählt und welche man einfach im Nebensatz abhandelt. Manchmal plustert man völlig unwichtige Details unnötig auf und vergisst andere, aber das Problem besteht auch auf Ebene gesamter Szenen. Wenn ich neue Szenen plante, war ich mir oft nicht sicher, ob sie die viele Mühe wert waren oder nicht doch am Ende gestrichen werden würden.

Mein Kollege Yann hat mir netterweise einen Trick verraten: “Stell Dir vor, Dein Buch ist fertig und Du hast es in einem Rutsch gelesen. Fehlt die Szene dann?”

Das hat mir sehr geholfen, um selbst die Entscheidung treffen zu können, ob die Szene rein oder raus sollte. Das funktionierte aber nur, weil mein Textwertgefühl stimmte. Das tut es leider nicht immer, dh ich kann mich nicht immer auf mein Gefühl verlassen.

Ich habe mich also mit meiner Frage an die Schreibdilettanten Marcus Johanus und Axel Hollmann gewandt, die beide bereits mehrere Bücher veröffentlicht und damit deutlich mehr Erfahrung als ich haben – als Romanautor bin ich ein blutiger Anfänger.

Es ist schon toll, wenn die Bilder von youtube auf dem heimischen Fernseher flimmern. Da hat man plötzlich das Gefühl, Marcus ist im Fernsehen. Wenn der einen auch noch mit Namen anspricht, wird es irgendwie schräg.

Testleser habe ich hier im Forum ausreichend gefunden und das hat mich enorm weitergebracht. 🙂

Da ich einen Entwicklungsroman schreibe und keine Spannungsliteratur bin ich mir nicht sicher, ob meine Szenen auch mehrere Funktionen erfüllen müssen. Sehr

Ingo S. Anders
Ingo S. Anders

wahrscheinlich tun sie das alle. Darüber habe ich noch nie nachgedacht und das klingt nach einem sehr verkopften Ansatz. Ich werde aber sehr wahrscheinlich nochmal reinhören.

Euer Ingo

Aufrufe: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.